Heimat – in sechs Richtungen

Musik for accordion, electronics & accessories
by Oxana Omelchuk, Farzia Fallah, Sarah Nemtsov, Carlos Rico und Eva Zöllner

Program
Farzia Fallah (Köln/Iran, 1980) In sechs Richtungen (2016)
Oxana Omelchuk (Köln/Weissrussland,1975) Stirling (2019)
Sarah Nemtsov (Berlin/Deutschland, 1980) SKOP (2016) for accordion & harmonica
Carlos Andres Rico (Hamburg/Kolumbien, 1986) Nacido en el valle (2015)
Eva Zöllner (Deutschland, 1978) Heimatkommentare (2019)

Die Akkordeonistin Eva Zöllner spürt mit ihrem Instrument der Frage nach, welche Rolle „Heimat“ in Zeiten von Globalisierung und Migration für Komponisten von heute spielt. Der Persische Mystiker Rumi suchte bereits im 13. Jahrhundert seine Heimat “in sechs Richtungen” und wurde damit zur Inspiration vieler Heimatsuchender. Eva Zöllner geht mit vier KomponistInnen auf die Suche nach musikalischen und persönlichen Identitäten. Sie kommen aus Deutschland, aus dem Iran, aus Weissrußland und aus Kolumbien, knüpfen Verbindungen zwischen ihren Herkunftsländern und ihrer deutschen Wahlheimat und nähern sich dem Heimatbegriff aus sehr unterschiedlichen Perspektiven. Gegenübergestellt werden die Kompositionen eigenen musikalischen Kommentaren der Interpretin, die in ihrer Heimat, dem Westerwald, auf die Suche nach vergessenen Melodien und Geschichten geht, und so auch ihr Instrument mit seiner Herkunft konfrontiert.

Tagged as .