Mein Projekt „caja de viento“ wurde als eines der offiziellen Projekte für das Deutschland – Mexiko Jahr 2016/17 ausgewählt. Es gibt Workshops und Konzerte in verschiedenen Teilen des Landes, auf die eine Kompositionsauschreibung folgt.
Die erste Reise findet schon im Juni 2016 statt und wird mich nach Mexico City, Puebla und Guadalajara führen. Mehr Stationen folgen im November. Herzlich danke ich der Matching Funds Ausschreibung für die Unterstützung!

Dieses Projekt feiert ausserdem das zehnjährige Jubiläum meiner regelmässigen Arbeit in Mexiko, die immer wieder sehr inspirierend ist und mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen ist.

Aktuelle Informationen zu Konzerten, Workshops und sonstigen Aktivitäten finden sich auf der Facebook-Seite Caja de viento. Schauen Sie vorbei!

Logo Alemania México-01

Tagged as .

2015 war ein Jahr voll von schönen Erlebnissen, spannenden Projekten und inspirierenden Begegnungen. VIELEN DANK an alle Freunde, Partner, Kollegen, Komponisten, Zuhörer, Veranstalter und alle, die meine Arbeit nach wie vor so interessiert verfolgen und engagiert unterstützen. Ich wünsche allen ein glückliches 2016 und freue mich auf viel neue Musik im neuen Jahr!
Hier ein paar Erinnerungen aus 2015

Tagged as .

Ich freue mich auf die Uraufführung von Georgina Derbez´ neuer Kammeroper „La Creciente“ im Rahmen des Festival Internacional Cervantino  am 9. und 10. Oktober. Die Oper basiert auf dem Film „El premio“ der argentinischen Regisseurin Paula Markovitch, die auch das Libretto geschrieben hat. Es ist eine sehr bewegende Geschichte, die zur Zeit der argentinischen Militärjunta spielt. Die Besetzung ist klangfarbenreich und transparent: Klarinette, Vibrafon & Percussion, Akkordeon und Klavier.

Tagged as .

Meine Koffer sind gepackt für meine zweite Tour in die Vereinigten Staaten in diesem Jahr. Ich freue mich sehr auf das legendäre HIGH ZERO Festival of Experimental Improvised Music in Baltimore mit vielen interessanten Musiker-Kollegen. Vorher werde ich kurz in Washington D.C. beim  Sonic Circuits Festival   Station machen. Ich freue mich, in diesen Teil der Welt zurück zu kommen, wo es eine sehr spannende Szene für experimentelle Musik gibt.

Tagged as .

Meine neue Website ist online! Dort finden sich brandneue Informationen über mich, aktuelle Projekte, Musik, anstehende Konzerte und Kollaborationen und vieles mehr.
Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim der Durchstöbern der Seiten, die hoffentlich nicht nur informativ sind sondern auch die Neugier wecken.
Es ist großartig, eine solche virtuelle Plattform zu haben, um meine Arbeit zu präsentieren. Dennoch ersetzt sie zum Glück nicht ein richtiges Konzerterlebnis und ich hoffe, dass ich irgendwann irgendwo meine Musik im Konzert persönlich mit Ihnen teilen kann….

Ein großer Dank gilt David Zöllner, der mir bei der Erstellung dieser Seiten eine große Hilfe war!

Zollner_130824_002 (2)

Tagged as .

Ich bin der SoundCloud Community beigetreten und teile dort Live-Aufnahmen von aktuellen Konzerten und auch ein paar unveröffentlichte Schätze, die ich aus meinem Archiv ausgegraben habe. Viel Spass beim Hören!

Tagged as .

Mit der Klarinettistin Heather Roche plane ich neue Duo-Aktivitäten für das Jahr 2016. Die Fotografin Inga Geiser hilft schon jetzt, uns ins rechte Licht zu setzen. Hier einige Ergebnisse des Fotoshootings über den Dächern von Köln. Und nach der ersten Probe für unser erstes neues Stück von Pierre-Alexandre Tremblay kann ich schonmal sagen, dass auch die Musik großartig wird. Erstes Duo-Konzert im Februar 2016 in Köln!15_07_08_eva_heather_160 Kopie

15_07_08_eva_heather_081-tuch

Tagged as .

Meine zweite Konzertreise nach Kolumbien war ein tolles Erlebnis.  In Bogotá trat ich im Rahmen des Festivals „Acordeónes del Mundo“ auf und unterrichtete in der Sommerakademie des Goethe Instituts, die dazu dienen soll, jungen kolumbianischen  Komponisten und Instrumentalisten das klassische / zeitgenössische Akkordeon nahezubringen.
DSC02734

with Beto Jamaica. Rey Vallenato
with Beto Jamaica. Rey Vallenato

 

Tagged as .

Im Rahmen eines Stipendiums der Bundesregierung darf ich von Mai bis Oktober an der Cité Internationale des Arts in Paris leben und arbeiten. Ich freue mich auf eine inspirierende neue Umgebung, interessante Menschen und Zeit, um neue Projekte vorzubereiten. Merci beaucoup et Bonjour Paris! DSC02678

Tagged as .